Tour 6:   Herzberg - Eichelnkopf - Herzberg
Gesamtlänge 12.05km

Kurze Tour von Herzberg über Papenberg, Wahrberg, Euleneiche zum Gipfel des Eichelnkopfes.
Der Eichelnkopf wird von der Nordseite her erklommen. Der Weg auf der Südseite ist zu steil zum Hochfahren. Beim oben gezeigten Höhendiagramm wurde zwar für den Rückweg die Südseite benutzt, aber das ist nicht empfehlenswert, weil dort bis zu 40% Gefälle mit tiefen Längsrillen und losem Geröll ist.
Die Herausforderung bei der Erklimmung des Eichelnkopfes besteht darin, dass man die letzten 300m mit 50 Höhenmetern schafft ohne anzuhalten. Die maximale Steigung beträgt 34% auf Waldboden. Eine gute Gelegenheit um die maximale Pulsfrequenz zu ermitteln !

Der Anstieg zum Eichelnkopf aus physikalischer Sicht:

Gemessen wurden 25 m Höhenunterschied auf 100 m gefahrene Strecke. Nach dem Satz des Pythagoras kann man die horizontale Distanz berechnen:
x = sqrt((100 m)2 - (25 m)2) = 96.82 m

Dann kann man die mittlere Steigung berechnen:
S = 100% * 25 m / 96.82 m = 25.8%

Um die Balance halten zu können darf eine gewisse Mindest-Geschwindigkeit nicht unterschritten werden. Nehmen wir mal an diese Geschwindigkeit ist 5 km/h, das entspricht 1.39 m/s. Das bedeutet wir müssen die 100m Strecke mit 25m Höhenunterschied in 72 Sekunden zurücklegen.

Die zu verrichtende Arbeit errechnet sich aus der Höhendifferenz und dem Gesamtgewicht von Fahrer und Fahrrad, welches ich mal mit 86 kg annehme:
E = 86 kg * 9.81 ms-2 * 25 m = 21091 Ws

Die Leistung ist Arbeit pro Zeit:
P = 21091 Ws / 72 s = 293 W

Das heisst wir müssen 72 Sekunden lang eine Leistung von 293 W aufbringen. Hinzu kommen aber noch die Verluste durch Rollwiderstand und Schlupf am Hinterrad, so dass ein Wert von ca. 350-400W realistisch erscheint.
 

Nachtrag am 10.8.09:
Ich habe die Steigung mit Wasserwaage und Zollstock vermessen, und an der steilsten Stelle 34% ermittelt. Wenn wir weiterhin eine Geschwindigkeit von 5 km/h annehmen, ergibt sich damit folgende Leistung:

P = G * 9.81 ms^-2 * (St / 100%) * V / sqrt(1 + (St / 100%)^2)
mit G = Gesamtgewicht von Fahrer und Fahrrad in kg
      St =Steigung in Prozent
      V = Geschwindigkeit in m/s

P = 86 * 9.81 * 0.34 * 5 / 3.6 / sqrt(1 + 0.34^2) = 377 W

Das ist die theoretische Leistung, die kurzzeitig aufgebracht werden muss (ohne Berücksichtigung von Verlusten). 


 
Dies ist eine Ausschnittsvergrösserung von Kilometer 6 bis 7 (das Diagramm stammt aber von einem anderen Tag), wobei die X und Y Achsen im gleichen Maßstab dargestellt sind. Die Steigung entspricht also der Realität. Aber wenn man vor dem Berg steht sieht es viel steiler aus...  Es ist wirklich kaum zu glauben wie flach der Hügel im Diagramm aussieht.

 
Blick zum Eichelnkopf (genau in der Bildmitte, Luftlinie ca. 4 km entfernt). Auf dem Foto sieht er genauso harmlos aus wie im Höhendiagramm... 

Der Grosse Knollen ist übrigens im Bild nicht sichtbar weil er aus dieser Blickrichtung genau hinter dem Eichelnkopf liegt.
 

Diese Tour als ErgoBike-Datei: eichelnkopf.epp
Diese Datei muss auf die SD-Karte in das Verzeichnis "data/program/" kopiert werden.

Oder als ErgoBike-Premiumprogramm mit Bildern: eichelnkopf.zip
Die ZIP-Datei enthält eine *.dpp Datei und einen gleichnamigen Ordner, die beide auf die SD-Karte in das Verzeichnis "data/premiumprogram/"  entpackt werden müssen. Nur die Hinfahrt von Herzberg zum Eichelnkopf ist mit Bildern versehen. Oben angekommen war nämlich die Batterie vom Fotoapparat leer. Aber die Bilder von der Rückfahrt wären sowieso nichts geworden, weil ich genau in die Sonne fotografiert hätte.

Leider wird die starke Steigung am Eichelnkopf vom ErgoBike nicht physikalisch korrekt simuliert. Die Leistung ist am ErgoBike viel zu klein. Siehe
hier.
 
 
27.4.08    Der bisher beste Versuch in 2008, den Eichelnkopf hochzufahren:

Das Diagramm zeigt den Ausschnitt von Kilometer 6 bis 7. Bei der ersten Markierung habe ich abgebrochen, aus zwei Gründen:
1. Sehr lockerer trockener Boden wo man ca. 5cm tief einsinkt, da geht viel Energie verloren.
2. Mein Puls war schon auf 183, deutlich über dem Grenzwert.
Die Leistung im unteren Diaramm ist übrigens der theoretische Wert ohne Verluste. Die wirkliche Leistung muss deutlich höher sein.

Bedingungen:
-- Temperatur ca. 19°C
-- Der Weg ist freigeräumt von störenden Ästen und Steinen.
-- Vorne 24 Zähne, hinten 32 Zähne
-- Wenig Luftdruck auf dem Hinterrad
-- Kein überflüssiges Gewicht dabei. Kein Rucksack, Trinkflasche fast leer. 
-- Die letzten 300m vor dem steilen Anstieg bin ich absichtlich langsam gefahren, um den Puls unter 130 zu bringen.

Fazit: So wird das nichts. 
--Die Übersetzung muss geändert werden, entweder vorne 22 Zähne oder hinten 34 Zähne.
-- Mehr trainieren !!!
-- Der Weg müsste plattgewalzt werden. Man müsste 1000 Wanderer über den Eichelnkopf scheuchen, danach wäre der Weg in Ordnung.
-- Die Motivation ist da. Ich weiss dass man da hochfahren kann, weil ich es in den 90er Jahren schon mal geschafft habe (24/34 Zähne).

28.5.08   Meine erste erfolgreiche Bezwingung des Eichelnkopfes seit mehr als 10 Jahren !
Das linke Diagramm zeigt die Daten über der Entfernungs-Achse (von Kilometer 6 bis 7). Die beiden Markierungen sind die scharfe Linkskurve und der Gipfel des Eichelnkopfes. Das rechte Diagramm zeigt den gleichen Ausschnitt über der Zeitachse.
Bedingungen: 21°C, trocken, vorne 22 Zähne, hinten 32 Zähne, kein überflüssiges Gewicht dabei, absichtlich langsam gefahren solange es möglich war, wenig Luft im Hinterrad.
Da wo der Puls kurzzeitig unter 120 fällt hatte ich kurz angehalten um etwas Luft aus dem Reifen zu lassen (bevor die starke Steigung anfängt).
 

In den Jahren 2009 und 2010 ist mir leider keine erfolgreiche Bezwingung dieses Berges gelungen. An Versuchen hat es nicht gefehlt. Die Bedingungen waren schlecht, weil dort zuerst die Wildschweine alles aufgewühlt haben, und dann wurde am Eichelnkopf Holz geschlagen, wodurch der Weg stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Aber im Sommer 2011 sind die Bedingungen so gut wie schon lange nicht mehr:

28.6.2011: Die dritte erfolgreiche Fahrt auf den Eichelnkopf:

Juli 2011: Da es jetzt immer mehr erfolgreiche Fahrten auf den Eichelnkopf gibt, wird eine Liste anlegt. Mein Ziel: 100 mal auf den Eichelnkopf fahren.
Laufende Nummer Datum Untersetzung Link zu
Garmin_Connect
Maximalpuls Bemerkungen
1 ca. 1995 24/34     schon lange her ...
2 28.5.08 22/32   ca. 185 Diagramme siehe oben
3 28.6.11 22/32 Link 179 Optimale Bedingungen im Sommer 2011
4 30.6.11 22/32 Link    
5 11.7.11 22/32 Link 175  
6 12.7.11 22/32 Link    
7 21.7.11 22/32 Link    
8 26.7.11 22/32 Link 173  
9 27.7.11 22/32 Link 174  
10 3.8.11 22/32 Link    
11 23.8.11 22/32 Link 175, 178 Zwei Versuche direkt nacheinander, beim ersten Versuch kurz vor dem Gipfel an einer Wurzel hängen geblieben, zweiter Versuch erfolgreich.
12 20.9.11 22/32 Link    
13, 14 21.9.11 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
15 27.9.11 22/32 Link 181  
16 28.9.11 22/32 Link 180  
17 30.9.11 22/32 Link    
18, 19, 20 1.10.11 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
21, 22, 23 4.10.11 22/32 Link 175 Dreimal direkt nacheinander
24, 25 6.10.11 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander, bei Mistwetter
26 16.10.11 22/32 Link    
27 4.11.11 22/32 Link   Zwei Versuche direkt nacheinander, beim ersten Versuch lag ein umgestürzter Baum quer auf dem Weg, zweiter Versuch erfolgreich.
28 18.11.11 22/32 Link    
29, 30 20.11.11 22/32 Link   Zweimal nacheinander, dazwischen zum Knollen gefahren
31 17.4.12 22/32 Link    
32, 33 21.4.12 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
34 24.4.12 22/32 Link    
35, 36, 37, 38, 39 1.5.12 22/32 Link 172, 172, 175, 177, 178 Fünfmal direkt nacheinander
40 6.5.12 22/32 Link    
41 12.5.12 22/32 Link    
42 28.5.12 22/32 Link    
43 3.6.12 22/32 Link    
44 7.6.12 22/32 Link   Nasser Boden, schwierig
45 26.6.12 22/32 Link   Nasser Boden, schwierig
46 4.7.12 22/32 Link    
47, 48 22.7.12 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
49 23.8.12 22/32 Link    
50, 51 1.9.12 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
52 4.9.12 22/32 Link   Zwei Versuche direkt nacheinander, beim ersten Versuch kurz vor dem Gipfel abgerutscht, zweiter Versuch erfolgreich.
53, 54 8.9.12 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
55, 56 16.9.12 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
57 18.9.12 22/32 Link    
58 22.9.12 22/32 Link    
59, 60 30.9.12 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
61 2.10.12 22/32 Link    
62 9.10.12 22/32 Link    
63 22.11.12 22/32 Link    
64 30.12.12 22/32 Link   Mit Spikes
65, 66 31.12.12 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander, mit Spikes
67 19.5.13 22/32 Link   Zwei missglückte Versuche, dritter Versuch erfolgreich
68 2.6.13 22/32 Link   Zweiter Versuch nicht geschafft
69, 70 8.6.13 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
71 18.6.13 22/32 Link   sehr warm
72 23.6.13 22/32 Link    
73, 74, 75, 76, 77, 78 24.6.13 22/32 Link 172, 172, 175, 174, 174, 176 Sechsmal direkt nacheinander
79, 80 6.7.13 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
81, 82, 83 9.7.13 22/32 Link 168, 171, 175 Dreimal direkt nacheinander
84, 85, 86 11.7.13 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
87, 88 16.7.13 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
89, 90 18.7.13 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
91, 92 30.7.13 22/32 Link 173, 175 Zweimal direkt nacheinander
93 13.8.13 22/32 Link   Zweiter Versuch nicht geschafft
94 20.8.13 22/32 Link    
95, 96 25.8.13 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
97, 98 27.8.13 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
99, 100 28.8.13 22/32 Link   Erster Versuch geschafft, zweiter Versuch nicht, dritter Versuch wieder geschafft. Das selbstgesteckte Ziel ist erreicht, ich bin 100 mal die 34% Steigung am Eichelnkopf hochgefahren. 
Laufende Nummer Datum Untersetzung Link zu
Garmin_Connect
Maximalpuls Bemerkungen
101 12.2.14 22/32 Link   Erste Befahrung in 2014 nach langer Pause
Meine neuen Ziele:
a) 10 Mal hintereninander den Eichelnkopf hochfahren
b) 100 Mal in einem Jahr den Eichelnkopf hochfahren
102 16.2.14 22/32 Link    
103, 104 18.2.14 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
105 20.2.14 22/32 Link    
106, 107 22.2.14 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
108, 109, 110 24.2.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
111, 112 27.2.14 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
113, 114 13.3.14 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
115, 116, 117, 118, 119, 120, 121, 122, 123, 124 20.3.14 22/32 Link   Zehnmal nonstop nacheinander, keine Pause
Ziel a) ist geschafft !
125, 126 23.3.14 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
127, 128, 129, 130 29.3.14 22/32 Link   Viermal direkt nacheinander
131 5.4.14 22/32 Link    
132, 133, 134 13.4.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
135, 136, 137 22.4.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander
138, 139, 140 23.4.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
141, 142, 143 26.4.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
144, 145, 146 29.4.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
147 3.5.14 22/32 Link    
148, 149, 150 4.5.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
151, 152, 153 7.5.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
154, 155, 156, 157 21.5.14 22/32 Link   Viermal direkt nacheinander
158 1.6.14 22/32 Link    
159, 160, 161 5.6.14 22/32 Link   Dreimal direkt nacheinander
162, 163 9.6.14 22/32 Link   Zweimal direkt nacheinander
164 22.6.14 22/32 Link   erster Versuch nicht geschafft (Kette verklemmt), zweiter Versuch erfolgreich
165, 166, 167 26.6.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander 
168, 169, 170 12.8.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander, ein Fehlversuch
171, 172 13.8.14 22/32     Zweimal direkt nacheinander, Regenwetter
173, 174 11.9.14 22/32     Zweimal direkt nacheinander, zwei Fehlversuche wegen schwierigen Bedingungen, nass und von Wildschweinen aufgewühlt
175, 176 13.9.14 22/32     Zweimal direkt nacheinander, zwei Fehlversuche
177, 178, 179, 180, 181 14.9.14 22/32     Viermal direkt nacheinander, dann zum Knollen gefahren, auf dem Rückweg noch einmal den Eichelnkopf hoch
182, 183, 184 15.9.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander
185, 186, 187 16.9.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander
188, 189, 190 17.9.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander
191, 192, 193 18.9.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander
194, 195, 196 20.9.14 22/32     Dreimal direkt nacheinander, nasser Boden
197, 198, 199, 200 23.9.14 22/32     Viermal direkt nacheinander, nasser Boden, ein Fehlversuch.
Ziel erreicht, 100 Mal in einem Jahr ! 
Laufende Nummer Datum Untersetzung Maximalpuls Bemerkungen
201 6.11.14 22/32    
202 11.5.16 22/34   Nach einer langen Pause mal wieder hochgefahren, geht noch!
Neues Ritzel mit 34 Zähnen
203 10.7.16 22/34    
204 21.7.16 22/34    
205 14.8.16 22/34   schwierige Bedingungen, nass und von Widschweinen aufgewühlt

Als etwas einfacherer Berg zum Üben bietet sich die Strecke von der Einhornhöhle zur Burgruine an.

Zurück zur MTB-Touren-Übersicht

Kontakt und Impressum:
Michael Koch      Raabestr. 43    37412 Herzberg
Tel: 05521 854265    Fax: 05521 854266   e-mail

Copyright  Michael Koch 2008-2016